Related Questions

Der Weg der Befreiung oder der Weg des Dienens

Fragender: Warum ist der Pfad der Befreiung höher als der Pfad, der Menschheit zu dienen? Kannst du das bitte erklären?

Dadashri: Wenn du einen Menschen, welcher der Menschheit dient, fragst, was er ist, würde er dir sagen, dass er ein humanitärer Mensch ist, nicht wahr?

Fragender: Ja, das würde er.

Dadashri: Zu sagen "Ich bin ein humanitärer Mensch und ich helfe anderen", ist Egoismus, aber wenn ich diesen Mann hier frage, wer er ist, würde er dir sagen: "Für die Welt bin ich Chandubhai und in Wirklichkeit bin ich Reine Seele." Dies zu sagen, ist Abwesenheit des Egos.

Das Ego eines humanitären Menschen ist eine gute Sache, aber dennoch ist es Ego. Wenn das Ego für eine schlechte Sache wäre, würde es als Teufel bezeichnet! Und, wenn das Ego für eine gute Sache wäre, dann würde es als göttlicher Mensch bezeichnet. Ego ist Ego. Das Ego lässt jemand, Leben für Leben, ziellos umherwandern. Ein Mensch kann Befreiung erfahren, genau hier in dem Moment, indem sein Ego verschwunden ist.

Zu wissen "Wer bin Ich", ist die endgültige Religion

Fragender: Was sollte jeder Mensch tun? Was sollte seine Verpflichtung, seine Obliegenheit, seine Religion (Dharma) sein?

Dadashri: Was auch immer er tut, ist wahrlich seine Religion (Dharma). Man sagt "Ich tue dies", und deshalb ist es Egoismus. Von hier an sollte man versuchen, die Antwort auf die Frage "Wer bin Ich" zu finden. Du solltest die Bemühung aufwenden, dies so zu verstehen, dass alle Rätsel des Lebens gelöst werden, und danach werden keine neuen Rätsel entstehen. Sobald dies geschieht, wirst Du unabhängig.

×
Share on
Copy