Related Questions

Wie kann man Ärger in der Beziehung bewältigen?

Fragender: Wir lassen unseren Ärger an unserer Frau aus, wenn wir nicht auf die Sekretärin wütend werden können, oder auf die Krankenschwestern im Krankenhaus. Sie bekommt alles ab.

Dadashri: Ich erzählen den Leuten im Satsang, dass manche Männer, wenn deren Vorgesetzte sie zurechtweisen, ihren Ärger stattdessen an ihren Frauen auslassen. Ich tadle sie dann und frage, warum sie das an ihren armen Frauen austragen. Ich frage sie, warum sie nicht mit der Person streiten, die sie zurechtweist, anstatt mit ihren Frauen.

Den ganzen Tag sind sie wütend. Sogar Kühe und Büffel sind besser, sie werden wenigstens nicht wütend. Das Leben sollte friedlich sein! Es sollte nicht kläglich sein. Ärger kommt viel zu oft vor. Bist du mit dem Auto hergekommen? Was wäre, wenn das Auto auf dem Weg hierher wütend geworden wäre?

Fragender: Dann wäre es unmöglich gewesen herzukommen.

Dadashri: Wenn du wütend auf deine Frau wirst, wie meinst du, geht sie damit um? (Zur Ehefrau) Du wirst nicht wütend, oder?

Fragender: Manchmal kommt es vor.

Dadashri: Wozu ist es gut, wenn ihr beide wütend werdet?

Fragender: Aber sollte es nicht gelegentlich eine verärgerte Debatte zwischen Mann und Frau geben?

Dadashri: Nein. So ein Gesetz gibt es nicht. Da sollte viel Frieden sein zwischen einem Ehemann und seiner Frau. Wenn es in einer Beziehung Verletzungen gibt, kann sie nicht eine Beziehung von Ehemann und Ehefrau genannt werden. Das geschieht nicht mal zwischen zwei Freunden, und die Ehe ist die höchste Freundschaft von allen. Das darf hier nicht vorkommen. Das ist alles die Erfindung von Menschen. Sie selbst führen wütende Debatten in ihrer Ehe, also sagen sie, dass ein bisschen Ärger in der Ehe nicht schlimm ist. Ärger ist zwischen einem Mann und seiner Frau völlig unangebracht.

×
Share on
Copy