Related Questions

Was ist Ego? Wer bin ich wirklich?

Dadashri: Diese Überzeugung von: "Ich bin Peter" nennt man Ego (Ahamkar). Das 'Ich' einzuführen, wo 'Ich' nicht hingehört, ist Ego (Ahamkar).

Fragender: Wie kann da ein Ego sein, wenn ich sage: "Ich bin Peter?" Wenn ich sage: "Ich bin großartig" oder "Ich bin der klügste Mann auf dieser Welt", dann wäre das eine andere Sache. Wenn ich jedoch ganz normal sage: "Ich bin Peter", wo ist darin dann das Ego?

Dadashri: Selbst wenn du dies beiläufig sagst, geht das Ego dann weg? Selbst wenn du: "Mein Name ist Peter" beiläufig und einfach sagen würdest, wird es immer noch als Ego betrachtet. Ego ist, wenn du nicht weißt, wer du bist, und dich trotzdem mit dem identifizierst, was du nicht bist. "Ich bin Peter", dient nur dem Zweck eines Dramas (um deine Rolle in den weltlichen Interaktionen zu spielen). Es schadet nicht, wenn du sagst: "Ich bin Peter," aber die Überzeugung: "Ich bin Peter" sollte nicht in dir verwurzelt sein. Es sollte für das Drama und nur für die Identifikationszwecke benutzt werden.

Fragender: Ja, ansonsten würde: 'Ich bin Peter' sich durchsetzen.

Dadashri: Wenn das 'Ich' auf seinem wahren 'Ich' Platz ist, ist es nicht Ego. Wenn du glaubst: "Ich bin Peter", dann ist die Überlagerung vom "Ich" auf 'Peter' das Ego. Wenn du 'Ich' mit deinem wahren Selbst (seinem angemessenen Platz) identifizierst, dann ist es nicht Ego. Wenn das 'Ich' aus dem unkorrekt positionierten Platz ('Peter') herauskommt und seinen wahren Platz einnimmt, dann ist das Ego verschwunden. Dafür musst du nicht das 'Ich' loswerden, sondern du musst das 'Ich' an seinen korrekten Platz setzen.

×
Share on
Copy