Related Questions

Was sind gute Taten?

Fragender: Was machen gute Taten in dieser Welt aus? Bitte definiere das.

Dadashri: Ja. Diese Bäume tun gute Taten, aber ihre Taten basieren nicht auf 'Täterschaft' (Handelnder sein). Diese Bäume sind lebendig. Sie geben anderen ihre eigenen Früchte. Du solltest dasselbe tun; gib anderen deine Früchte. Indem du das tust, wirst du deine Früchte erhalten. Welcher Nutzen auch immer deines Weges kommt, ob er sich auf deinen Körper, deinen Verstand oder deine Sprache bezieht - wenn du diesen Nutzen freizügig anderen gibst, wirst du für dich alles erhalten. Es wird dir an keinen Notwendigkeiten des Lebens fehlen. Aber wenn du den Nutzen für dich behältst, wirst du Hindernisse erfahren. Was würde der Besitzer des Baumes tun, wenn der Baum seine eigenen Früchte essen würde? Würde er ihn nicht fällen?
Die Menschen ernten nicht nur ihre eigenen Belohnungen, sondern sie bitten außerdem darum, für sie bezahlt zu werden!

Die Menschen berechnen 22 Rupien für das Ausfüllen von einfachen Abrechnungsformularen! In einem Land, in dem legale Fälle kostenlos diskutiert wurden, und wo die Rechtsanwälte ihren Kunden sogar Nahrung und Bewirtung anboten; das alles hat sich geändert und jetzt sind sie darauf reduziert, dies zu tun! Wenn es in der Vergangenheit einen Konflikt in einem Dorf gegeben hätte, hätte der Führer des Dorfes die beiden Parteien zusammengebracht, um zu einer Vereinbarung zu kommen. Er hätte den Schuldner dazu gebracht, einen Teil des geschuldeten Geldes zu bezahlen, und angeordnet, den Rest in Raten abzuzahlen. Dann hätte er die beiden Parteien verpflegt und sie nach Hause geschickt! Haben wir heute solche Rechtsanwälte?
Verstehe und erkenne deshalb den Unterschied zwischen den Zeiten. Wenn ein Mensch alles für sich ausgibt, wird er im Zeitpunkt seines Todes unglücklich; er ist weder in der Lage, zu
sterben, noch ist er in der Lage, seinen Bungalow und seine Autos zurückzulassen!

Du solltest kein Geld für deinen professionellen Rat berechnen. Heutzutage spenden Menschen große Geldbeträge, doch wenn einer davon um Rat gefragt wird, verlangt er eine Gebühr. Wie kann solch ein Mensch sich Jain nennen, wenn er für einen Rat Geld verlangt? Er beschämt sogar die Götter und die Vitarag Lords (die vollkommen Erleuchteten)! Er mag argumentieren, dass er es für seinen Lebensunterhalt brauche, aber es ist nicht von Vorteil, eine Gebühr für Information zu verlangen. 

Fragender: Willst du damit sagen, dass diese Gebühr zum Gebrauch des übermäßigen Intellekts (Buddhi) führt?

Dadashri: Es ist nichts Falsches am Intellekt, aber diese Art von Intellekt ist ein falscher Intellekt (Viparit Buddhi). Es schadet dem eigenen selbst. Lord Mahavir hat den Intellekt nicht abgelehnt. Der Lord hat gesagt, dass auch der Intellekt richtig werden kann (Samyak). Wenn der Intellekt richtig ist, kann man sogar fühlen, dass man anderen auf irgendeine Weise helfen will, wo man nur kann.

 

×
Share on
Copy